This AG SOPHI

Fabian Kreis

Allgemein

Hauptmerkmale

  • Intuitives Bedienkonzept
  • Kabellos und voll mobil mit integriertem Akku und Kompressor
  • Designed für höchste Vorderkammerstabilität dank neu entwickelter «Triple Pump Fluidics» mit aktiver Infusion
  • Kabellose Bildübertragung vom Mikroskop zum Sophi Bildschirm

Mobilität

SOPHI ist das erste kabellose Phako-System, das dem Operationsteam ein hohes Mass an Flexibilität und Mobilität bietet. Das bedeutet eine einfache Handhabung im OP und eine verbesserte Bedienbarkeit.


Easy Move: Das erste batteriebetriebene Phako-System

Mit SOPHI funktioniert nicht nur das Fusspedal ohne Kabel, sondern das ganze Gerät. Es benötigt weder Strom- noch Datenkabel. SOPHI ist mobil, und es ist genau diese Mobilität, die Ihre Arbeit erleichtert und damit Ihre Effizienz erhöht.


Keine Schläuche: integrierter Kompressor

Die Kompressoren für die Vitrektomie und die Clean Venturi Absaugung sind ebenfalls in das Gerät integriert. Das macht die üblichen voluminösen und unflexiblen Schläuche zu externen Kompressoren überflüssig.


Flexibilität: Freiheit dank Mobilität

SOPHI ist erstaunlich anpassungsfähig. Das um 180° drehbare Display und die freie Wahl der Ablageposition erleichtern die Einrichtung des OPs. Das Bewegen des Gerätes ist ebenfalls sehr einfach: Mono-Bremshebel lösen, SOPHI an die gewünschte Stelle bewegen, Bremse anziehen - fertig.


Einfache Konnektivität: Bereit für die Zukunft

Heutzutage ist eine drahtlose Verbindung des Fusspedals über Bluetooth Standard. Aber SOPHI kann noch viel mehr! SOPHI ermöglicht es Ihnen, Live-Mikroskopbilder über Wi-Fi auf den Bildschirm zu übertragen.

Benutzerfreundlichkeit

Das Design von Sophi ist einfach und unkompliziert. Die Komplexität liegt im Inneren des Gerätes und ermöglicht somit eine einfache Benutzerführung. Dies trägt zur Zeitersparnis und Produktivitätssteigerung bei. Sophi ist intuitiv parametrierbar, unterstützt Sie mit intelligenter Sensorik und passt die Parameter in kritischen Situationen automatisch an.


Schlankes Design

Sophi überzeugt durch sein schlankes, reduziertes Design. Dennoch ist alles vorhanden, was für eine ergonomische und sichere Nutzung erforderlich ist. Klare Formen, hochwertige Materialien und zahlreiche innovative Lösungen machen Sophi zu einem System, das neue Massstäbe setzt.


Sensorische Informationen

Sophi kommuniziert mit Ihnen, nicht nur über das Display, sondern auch verbal mit Text2Speech und visuell mit farbwechselnder LED-Projektion. Jedes Mitglied des OP-Teams erhält genau die Informationen, die es benötigt, um seine Aufgaben zielgerichtet und effizient zu erfüllen.


Bedienkomfort

Sophi ist einfach, übersichtlich und schnell zu bedienen. Das Booten des Systems ist sehr schnell und dank der Multi-Surgeons Settings nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen konfigurierbar.

Sicherheit

Sophi eröffnet neue Wege in Sachen Hygiene und Sicherheit. Das Clean Venturi und das automatisierte Cassette Slot-In-System verringern das Risiko einer Kontamination. Die IOP-Kontrollpumpe ist für eine hohe Kammerstabilität ausgelegt.


Triple Pump Fluidics

Das Herzstück eines jeden Phaco-Gerätes ist das Pumpensystem für die stabile Kammerfluidik, oder mit Blick auf Sophi genauer gesagt die Pumpensysteme, denn Sophi hat drei zu einem kombiniert:
1. IOP-Kontrollpumpe für stabilen Infusionsdruck
2. Peristaltische Pumpe zur Steuerung von Fluss und Vakuum
3. Clean Venturi-Pumpe, die vor Verunreinigungen durch die Augenflüssigkeit des Patienten schützt


Effiziente Sinus-Phako

Je weniger Energie ein Phaco-Handstück benötigt, desto weniger Wärme wird in das Auge eingebracht. Deshalb steuert Sophi das Handstück mit einem Sinussignal, das den Energiebedarf deutlich reduziert und damit das Auge schützt.


Schlankes Kassetten-System

Jedes Detail von Sophi steht im Zeichen der Sicherheit - ohne Kompromisse. Sophi bietet ein automatisches Kassetten Slot-In System an, mit dem das Risiko des Kontakts zwischen sterilen und unsterilen Bereichen während des Ladevorgangs reduziert wird.

Effizienz

Die Vorteile des 3-Säulen-Konzepts von Sophi ermöglichen einfachere, sicherere und schnellere Arbeitsabläufe - vor, während und nach der Operation. Dies führt zu einer deutlichen Effizienzsteigerung und damit zu wirtschaftlichen Vorteilen.

Mobilität

  • Energieversorgung und Kommunikation ohne Kabel und pneumatische Schläuche
  • Positionierung des Gerätes von allen Seiten möglich, aufgrund der zentralen Bremsanlage
  • Flexibilität durch dreh- und neigbares Display und Ablagetisch
  • Easy Move Fusspedal
  • Kompaktes Gerät

Einfache Bedienung

  • Keine überflüssigen Bedienelemente
  • Einfache Handhabung
  • Video-Inlay 2 Anzeige
  • Reduzierte und übersichtliche Informationssysteme
  • Einfache Konnektivität

Sicherheit

  • Kassetten Slot-In System zur Reduzierung von Kontaminationsrisiken
  • Aktive IOD-Kontrollpumpe
  • Überwachung des Infusionsniveaus
  • Effiziente Sinus-Phako zur Verminderung der Wärmeentwicklung im Handstück
  • Clean Venturi für eine optimale Hygiene von Gerät und OP
  • Cassette Control Guard zur Überwachung des Verfallsdatums der Kassette
  • Fehlervermeidung durch Design, z.B. falscher Anschluss von Schläuchen ist ausgeschlossen (Poka-Yoke)

Bilder

Technische Daten

Information not available

Dokumente

Information not available

Fabian Kreis

Ophthalmo Experience Reports

SOPHI: Die neue zuverlässige OP-Kameradin

Seit über 30 Jahren ist Dr. Daniel Bruun in der Ophthalmologie tätig. Neben seiner Praxistätigkeit wirkt er u.a. auch als Beleg- und Konsiliararzt am Kantonsspital Münsterlingen (TG). Seit diesem Jahr arbeiten er und sein Team mit dem Phakosystem SOPHI. Im Erfahrungsbericht blickt er auf die Herausforderungen der ersten 100. Katarakt-OP zurück.

mehr dazu

Entspannt operieren mit SOPHI

Grösstmögliche Mobilität und eine möglichst einfache Bedienbarkeit und natürlich überzeugende OP-Ergebnisse – wenn ein neues Phako-Gerät in den Operationssaal kommt, muss alles stimmen. Dr. Andreas Cibis und sein Team haben diesen anspruchsvollen Wechsel erfolgreich gemeistert und setzen seit dem Herbst 2019 auf das Phakosystem SOPHI. Im Erfahrungsbericht fasst er seine Eindrücke der ersten 100. Katarakt-Operationen zusammen.

mehr dazu