Ultra Q Reflex

Mark Schweiger

Allgemein

Hauptmerkmale

  • Periphere Laser-Iridotomie zur Glaukomtherapie
  • Kapsulotomien zusammen mit neuesten IOL-Generationen
  • Laser-Vitreolyse zur Behandlung von Floatern
  • Ultra-Gauss-Strahl-Profil, kurze Cavity-Ladezeit (bis zu 3 Schüsse pro Sekunde)

Der Ultra Q Reflex

Konzipiert für Behandlungen am vorderen und hinteren Augenabschnitt, eignet sich der Ultra Q Reflex Laser optimal für die periphere Iridotomie bei der Glaukomtherapie und zur Behandlung verschiedenster Glaskörpertrübungen.
Der Ultra Q Reflex gewährleitet eine konsistente und zuverlässige Leistung, bei einem reduzierten Risiko für Nebenwirkungen . Gemeinsam mit dem Ultra-Gauß-Strahl-Profil und der kurzen Cavity-Ladezeit erreicht der Ultra Q Reflex den Optical Breakdown auf minimalem Energieniveau, was die Schonung der umliegenden Strukturen unterstütz. Diese Fähigkeit macht den Ultra Q Reflex ideal für den Einsatz mit IOL der neuesten Generation.

Koaxiale Reflex-Beleuchtung zum Arbeiten im Glaskörper

Die Reflex-Technology umfasst den von Ellex eigens erstellten Spaltlampenturm, welcher die Sicht des Benutzers konvergiert und somit dessen Blick, das Spaltlampenlicht und den Laserstrahl auf den gleichen optischen Pfad einbindet – dadurch erhält der Anwender die für eine genaue Fokussierung erforderliche optimierte Darstellung der Augenstrukturen . Der Reflex-Beleuchtungsspiegel, der aus dem Laserpfad während der Schussabgabe nach unten bewegt wird, sorgt dafür, dass die Turmbeleuchtung koaxial verwendet werden kann.
In Kombination mit der State-of-the-Art Weitfeldoptik sorgt die Reflex Technologie für hervorragende Sichtbarkeit aller Augenstrukturen. Dadurch kann eine Unter- oder Überdosierung der Energie aufgrund schlechter Positionierung des Fokus und der dadurch resultierenden Defokusierungdes Laserstrahls vermieden werden. Darüber hinaus gewährleisten die Genauigkeit des Zweipunkt-Zielsystems und der große Offset-Bereich eine sehr präzise Positionierung des optischen Breakdown, was die Effektivität, Sicherheit und Effizienz der Behandlungen sicherstellt.

Premium-Optik für optimalen Einblick

Die Qualität und das Design der Spaltlampenoptik des Ultra Q Reflex ist sowohl für vordere als auch für hintere YAG-Laserverfahren optimiert. Den Einblick in den Vorderabschnitt stellt die konvergierende Optik mit einem 16° Stereoskopwinkel sicher. Deshalb bietet der Ultra Q Reflex einen natürlichen stereoskopischen Einblick mit einer hohen Tiefenschärfen auf Strukturen im vorderen Segment. Für den Einblick ins posteriore Segment dient die Beleuchtung des Spaltlampenturmes des Ultra Q Reflex, welche in einer koaxialen Position eingesetzt wird. Dadurch verbessert sich die Tiefenwahrnehmung im Hinterabschnitt für optimales Fokussieren auf die Strukturen des Glaskörpers.

Nicht alle SLT/YAG-Laser werden in gleicher Weise produziert

Die Produktion von SLT- und YAG-Kavitäten wird von Laseranbietern oftmals an Dritthersteller ausgelagert. Tatsächlich ist Ellex eine von nur zwei ophthalmologischen Firmen, welche die erforderliche technische Expertise besitzt, um Dual-Modus SLT/YAG Lasertechnologie zu fertigen. Ähnlich wie bei der Frage wer den Motor Ihres Autos herstellt, ist es auch bei der Wahl des Lasers. Zu wissen, wer derzeit die SLT/YAG Dual-Modus Laserkavität fertigt, ist für die Kaufentscheidung eine wichtige Information und kann im weiteren Verlauf vor überraschenden Kosten schützen.

IOL-freundliche Photodisruption

Bei der neuesten Generation von IOL, die oft auch bei jüngeren Patienten mit geringerer Toleranz für visuelle Symptome implantiert werden, ist ein IOL-Pitting kritischer: Die hintere, aber auch die vordere Kapsulotomie stellen daher neue Herausforderungen dar. Mit der State-of-the-Art YAG-Laser-Technologie ist der Ultra Q Reflex ideal für den Einsatz mit diesen IOL. Der Ultra Q Reflex erreicht den Optical Breakdown bei extrem niedrigem Energieniveau, so dass Sie das Gewebe effizienter, mit einer geringeren Anzahl Schüsse und somit weniger kumulierter Energie durchtrennen, wodurch das Risiko des IOL-Pittings stark vermindert wird.

Bilder

Dokumente

Information not available

Mark Schweiger