Integre Pro

Mark Schweiger

Allgemein

Lasersystem für die Diagnose und Behandlung von retinalen Erkrankungen

Der Integre Pro Single-Spot-Laser ist einer der wenigen Photokoagulatoren mit der Auswahl von roten, gelben oder grünen Wellenlängen und einem vollständig integriertem Laser-/Spaltlampendesign. Der Integre Pro bietet klinische Vielseitigkeit und Flexibilität bei der Behandlung.
Mit hochpräzisen Optiken sorgt das komplett integrierte System für bessere Tiefenschärfenwahrnehmung, zentral wie auch peripher. Die konstante Energie und das einheitliche Laserstrahlprofil erlauben optimale Laserleistungen. Diese optimale Kombination ermöglicht noch sicherere und effizientere Behandlungen.
Mit einem 10-Grad-Stereoskopiewinkel bietet der Integre Pro eine bessere Tiefenschärfenwahrnehmung und eine breitere periphere Sicht, kombiniert mit hohem Kontrast und einer optimalen Ausleuchtung des Fundus.

Photokoagulation neu definiert

Beim Integre Pro Single-Spot-Laser können Sie aus einer Anzahl von Wellenlängen Ihre Konfiguration wählen, mit der Ihre klinischen Anforderungen am besten erfüllt werden:
 
1. Gelb-rot Konfiguration (561 nm und 670 nm)
2. Grün-rot Konfiguration (532 nm und 670 nm)
3. Grüne Konfiguration (532 nm)
4. Gelbe Konfiguration (561 nm)
Product image

532 nm:
Die grüne Wellenlänge 532 nm setzt den Standard für Behandlungen wie Netzhaut-Photokoagulation, Laser-Trabekuloplastik und Iridotomie. Das grüne Licht wird am besten durch das Pigment Melanin absorbiert und eignet sich daher für verschiedenste Behandlungen der Netzhaut, vor allem des pigmentierten Netzhautepithels (RPE).
561 nm:
Die gelbe Wellenlänge 561 nm des Ellex-Gerätes verursacht weniger Verbrennungen der Netzhaut und somit wenig Skotombildung. Dadurch hat der Arzt eine bessere Kontrolle über die Interaktion zwischen Laserstrahl und Gewebe. Das gelbe Licht wird nicht durch Xanthophyll absorbiert, weshalb es sich ideal für Behandlungen im Makulabereich eignet. Weil es auch weniger Streulicht produziert, durchdringt es bestehende Trübungen besser und erreicht das Gewebe zielgenauer.
670 nm:
Die sichtbare rote Wellenlänge 670 nm passiert störende Medien noch besser als das gelbe Licht. Da rotes Licht nur wenig durch Hämoglobin absorbiert wird, durchdringt es kleinere Hämorrhagien und wird vor allem im pigmentierten Netzhautepithel und in den choroidalen Melanozyten absorbiert. Das Resultat ist eine schonende, aber tiefe Durchdringung des Netzhautgewebes und eine wirksame Behandlung der Choroidalgefässe.

Mehr Effizienz per Knopfdruck

Bei einer kombinierten Wellenlänge (z.B. gelb-rot und grün-rot) beim Integre Pro können Sie ganz einfach mittels Kopfdruck zwischen den Wellenlängen wechseln bzw. nahtlos zwischen verschiedenen Netzhautbehandlungen. Somit lassen sich mehrere Verfahren in einer Sitzung durchführen. Das System besitzt auch einen zweiten Faseranschluss, welcher für ein Laser-Indirekt-Ophthalmoskop (LIO) verwendet werden kann.

Entwickelt für optimalen Workflow

Im Gegensatz zu anderen Photokoagulatoren und Multi-Farb-Lasersystemen benötigt der Integre Pro keinen externen dichroitischen oder festen Spiegel, welcher an einen Spaltlampenadapter montiert ist. Der Integre Pro verfügt über ein einzigartiges integriertes Laser/Spaltlampendesign, bei welchem der Laser durch die Spaltlampenoptik arbeitet. Das Resultat ist eine bessere Visualisierung und eine optimale Ausleuchtung des Fundus. Darüber hinaus minimiert diese integrierte Bauweise einen allfälligen Systemausfall, da es beim Integre keine freiliegende Faseroptik oder elektrische Kabel gibt, die versehentlich beschädigt werden könnten.

Verlässliche Energieverteilung

Der Integre Pro liefert eine gleichmäßige Energieverteilung über den gesamten Durchmesser des Laserstrahls, vom Anfang bis zum Ende der Schussabgabe. Dies wird durch die hohe Qualität der Optik- und Laserkomponenten des Ellex Gerätes garantiert: In Echtzeit wird die abgegebene Energie kontinuierlich überwacht und die Leistung allenfalls nachgeregelt.

True Spot Optik

Das Integre Pro True-Spot optische System vereint den homogenen, scharfkantigen, zylinderförmigen Laserstrahl auf der Netzhaut, mit dem zusätzlichen Vorteil einer geringen Leistungsdichte auf der Hornhaut. Dabei können Spotgrössen von 50 bis 1000 Mikrometer gewählt werden.

Schnelle Behandlungen

Die Behandlungen lassen sich nicht nur präzise, sondern auch schnell und effizient durchführen: Der Laser ermöglicht Ihnen eine Schusswiederholungsrate von bis zu 20 Schuss pro Sekunde (20 Hz).

Perfekte Positionierung

Der Integre Pro verfügt über einen hochpräzisen Mikromanipulator, mit welchem Sie punktgenau die Position fokaler Makula-Behandlungen einstellen können. Er erlaubt Ihnen auch ein sogenanntes «Malen» grosser Flächen mit mehreren Schüssen.

Kontrolle mittels Fingerspitzen

Alle wichtigen Bedienelemente – Spotgrösse, Energie, Schussdauer und Mikromanipulator – sind ergonomisch gelegen und somit direkt bei Ihren Fingerspitzen.

Bilder

Dokumente

Information not available

Mark Schweiger