Tango Reflex Neo

Expertenhilfe

Mark Schweiger

Senior Project Manager Capital Goods

Allgemein

Hauptmerkmale

  • PROcap™-Kapsulotomie reduziert die Behandlungszeit
  • Zweite Generation-Reflex-Technologie mit koaxialer Beleuchtung sorgt für eine noch bessere Visualisierung der hinteren Linsen-Kapsel bei Standard- und Premium-IOL
  • Höhere Sicherheit bei der Behandlung: Aktuelle Energie wird im rechten Okular temporär angezeigt (optimale Kontrolle der Energieeinstellungen und der Laserabgabe am Joystick)
  • Grüner Zielstrahl erhöht die Zielgenauigkeit und den Kontrast

Eine verbesserte Zielgenauigkeit erhöht das Sicherheitsprofil von YAG- Laserbehandlungen. Ein grüner Zielstrahl bietet den höchsten Kontrast für YAG-Laserbehandlungen, was eine einfachere Zielvisualisierung und eine effiziente Durchführung der Behandlung gewährleistet.

Der Tango Reflex Neo ist ein multi-modales Nd:YAG-Lasersystem und kombiniert 4 Behandlungsmodalitäten in einem Gerät: SLT, Kapsulotomien, Iridotomien und Laser Floater Removal (LFR).

  • SLT zur Glaukombehandlung
  • Iridotomien
  • Punktgenaue Kapsulotomien, auch bei Verwendung von hochwertigen intraokularen Linsen

Ausgestattet mit einem Tablet und einer intuitiven Nutzeroberfläche, erlaubt Ihnen der Tango Reflex Neo YAG-Laserbehandlungen am vorderen und hinteren Augenabschnitt effizienter durchzuführen. Die vollintegrierte Konfiguration aus Lasersystem und Spaltlampe bildet eine optische Einheit in ergonomischem Design, ohne aussenliegende Kabel oder exponierte Laserfasern.
Die einzigartige koaxiale Beleuchtung ermöglicht eine optimale Ausleuchtung sämtlicher Augenmedien. Dank des Gauß’schen Strahlenprofils werden optische Durchbrüche bei besonders niedrigen Energiewerten erreicht – für eine schnellere und sicherere Behandlung.

PROcap™-Kapsulotomie für noch bessere Ergebnisse

Das Prinzip des Premium Refractive Outcome dient einer noch sichereren Nachstar-Behandlung. Obwohl es sich bei der YAG-Kapsulotomie um ein bekanntes Verfahren handelt, können Einschränkungen durch Verwendung veralteter Lasergeräte bei einigen Patienten zu anhaltenden Sehproblemen führen. Oberstes Ziel sollte die Wiederherstellung des Zustands vor der Kapseltrübung sein, um dem Patienten die bestmögliche Sehqualität zurückzugeben.

Erweiterter Abstand zwischen Laserpuls und Linse

Erhalten Sie den vollen visuellen Fokus durch den bis zu 2 mm erweiterten Abstand zwischen Linse und Wirkungsebene des Lasers. Grössere Fokustiefen als bei der herkömmlichen Kapsulotomie erzeugen einen starken anterioren hydraulischen Jet-Effekt, der zu einer Separierung der Gewebeschichten führt und die IOL besser vor ionisierten Plasmapulsen schützt.

Grüner Zielstrahl und erhöhter Kontrast

Eine verbesserte Zielgenauigkeit erhöht das Sicherheitsprofil von YAG-Laserbehandlungen. Ein grüner Zielstrahl bietet den höchsten visuellen Kontrast für YAG-Laserbehandlungen, was die Visualisierung des Ziels vereinfachen und eine effizientere Behandlung ermöglichen soll.

Präzision bei der Inzision

Die YAG-Laserkavität mit Tango Reflex™ Neo von Ellex liefert einen Ultra-Gauß-Impuls von vier Nanosekunden mit hoher Spitzenleistung und erreicht den bislang branchenweit niedrigsten optischen Durchbruch von 1,4 mJ in Luft (4). Das effiziente Laserprofil wurde von Ellex entwickelt, um eine bessere und präzisere Photodisruption des empfindlichen Augengewebes zu erzeugen und das Sehergebnis des Patienten zu verbessern.

IOL-freundliche Photodisruption

Bei der neuesten Generation von IOLs, die oft auch bei jüngeren Patienten mit geringerer Toleranz für visuelle Symptome implantiert werden, ist ein IOL-Pitting kritischer: Die hintere, aber auch die vordere Kapsulotomie stellen daher neue Herausforderungen dar. Mit der PROcap-Laser-Technologie ist der Tango Reflex Neo ideal für den Einsatz mit dieser Art von Implantaten.

SLT als hochwirksamer Ansatz für First-Line-Glaukom-Behandlungen¹

Selektive Lasertrabekuloplastik ist ein hochwirksamer Ansatz für First-Line-Glaukom-Behandlungen, als Zusatztherapie mit Tropf-Medikamenten und als Alternative, wenn mit Medikamenten oder einer Operation nicht die gewünschte Drucksenkung erreicht wurde. Die SLT ist eine flexible Behandlungsmöglichkeit und kann entsprechend des individuellen Therapieergebnisses, falls erforderlich, wiederholt werden. Dabei werden kurze Impulse mit extrem wenig Energie verwendet, die auf das Melanin in bestimmten Zellen des Trabekelmaschenwerkes abzielen. Darauf reagiert der natürliche Heilungsmechanismus des Körpers und ersetzt diese Zellen durch neue aktivere.
Dadurch verbessert sich der Abfluss, was in einer Senkung des intraokularen Drucks um bis zu 25% resultiert. Die umliegenden nicht pigmentierten Zellen und andere Augenstrukturen bleiben unberührt und somit unversehrt.

Im Vergleich mit anderen Laserverfahren bietet der SLT-Modus einen sanften nicht-invasiven Ansatz zur Stimulierung der Erzeugung von gesunden Trabekelmaschenwerkzellen und ohne Verbrennungen oder Narbengewebe im Trabekelmaschenwerk. Die SLT erlaubt die Kontrolle des intraokularen Druckes, unabhängig davon, ob ein Patient seine Medikamente tropft oder nicht.
SLT ist eine innovative effektive Lasertechnik, die nicht-invasiv in wiederholbaren Behandlungen die Regeneration der trabekulären Zellstruktur so stimuliert, dass der Intraokulardruck gesenkt wird. Die Therapie dauert nur wenige Minuten und ist für den Patienten absolut schmerzfrei.

Mehr erfahren in der LiGHT-Studie unter Dokumente.

Prof. Dr. med. Torsten Schlote hat in einem kurzen Video seine Erfahrungen mit der SLT und den Lasern von Ellex vorgestellt.

Reflex™-Technologie der zweiten Generation

Die Effektivität der posterioren Membranektomie wurde durch die Entwicklung der Reflex Technology™ und der True Coaxial Illumination (TCI™) verbessert. Ein präziser Zielstrahl und ein überarbeitetes Spaltlampen-Design, das die Sicht, die Zielbeleuchtung und den Behandlungsstrahl auf einem optischen Pfad bündelt und fokussiert.

¹ (G Gazzard, 2019) Selective laser trabeculoplasty versus eye drops for first-line treatment of ocular hypertension and glaucoma (LiGHT): a multicentre randomised controlled trial

Bilder

Dokumente

Studien

Augenspiegel 05/2024

Expertenhilfe

Mark Schweiger

Senior Project Manager Capital Goods