TOPCON TRC-NW400

Die non-mydriatische Netzhautkamera TRC-NW400 erzeugt Augenhintergrundaufnahmen in Echtfarbe mit einer hervorragenden Bildqualität. Die Netzhautkamera überzeugt durch einfache Bedienbarkeit via Touchscreen in einem kompakten Design.

    Stephanie Felgner

    Allgemein

    Hauptmerkmale

    • Aufnahmemodule für Papille, Zentrum und Makula, Small-Pupil-Modus
    • Periphere Aufnahmen mit 9 internen Fixationen und Mosaikfunktion
    • Vollautomatische Fokussierung und Auslösung des Fotos
    • Manuelle Bedienung via drehbarem Touchscreen sowie mit klassischem Joystick für Aufnahmen eines spezifischen Netzhautbereichs
    • Geeignet für die Telemedizin / Anbindung an Analyse-Software (IDx, RetinaLize etc.)

    Ideale Kombination von qualitativ hochwertigen Bildern und Benutzerfreundlichkeit

    Diese Funduskamera bietet einen vollautomatischen Messmodus für die Justierung, Fokussierung, Aufnahme und auch den Wechsel zwischen linkem und rechtem Auge. Dabei erzeugt die TRC-NW400 Funduskamera Augenhintergrundaufnahmen in Echtfarbe in exzellenter Qualität. Einzelheiten werden sehr klar und scharf dargestellt. Die Funduskamera verfügt über die drei traditionellen internen Fixationen (Papille, Zentrum und Makula) sowie über neun periphere Fixationsziele für die periphere Fundusfotografie. Optional können die peripheren Fundusaufnahmen mit dem Mosaik-Modul automatisch zusammengefügt werden. Mit der TRC-NW400 können Sie ein schnelles Screening oder eine umfassendere Untersuchung vornehmen. Sie können selbst bei kleinen Pupillen dank dem Small-Pupil Modus gute Netzhautbilder aufnehmen. Aufgrund der niedrigen Blitzintensität ist die Aufnahme für den Patienten äusserst angenehm und kann bei Bedarf für jeden Patienten individuell angepasst werden.

    Unter Bilder finden Sie Informationen über

    - die Photographie des vorderen Segments
    - Fixierungsziele für die periphere Fotografie
    - die Aufnahme kleiner Pupillen & Zoomfunktion
    - den Stereofotografie-Modus
    Product image

    Vollautomatischer Modus

    Im vollautomatischen Modus erfolgen die Justierung, Fokussierung, Aufnahme und der Wechsel zwischen linkem und rechtem Auge automatisch. Die gesamte Bedienung und Aufnahme bedarf nur weniger Sekunden und ist auch für ungeübte Bediener leicht durchzuführen. Der Anwender berührt lediglich den Touch-Screen und die Fundusaufnahme wird automatisch ausgelöst. Unabhängig vom Anwender erhalten sie durchgängig ein qualitativ hochwertiges Ergebnis.

    Manueller Modus

    Im manuellen Modus kann der Anwender die Funduskamera via Touch-Screens wie mit einen klassischen Joystick bewegen. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn der Untersucher einen speziellen Bereich der Netzhaut aufnehmen möchte. Für die genaue Positionierung kann die Funduskamera und/ oder die interne Fixation geändert werden. Für detaillierte Netzhautaufnahmen von kleinen Veränderungen kann der Aufnahmewinkel verkleinert und somit die Vergrösserung erhöht werden. Die Justierung im manuellen Modus erfolgt über Berührungen des Touch-Screens. Die Beleuchtung und Blitzintensität können individuell eingestellt und angepasst werden.

    Platzsparendes Design

    Die TRC-NW400 Funduskamera mit ihrem modernen ergonomischen Design verfügt über eine sehr kleine Standfläche. Der drehbare Touch-Screen ermöglicht es, die Funduskamera von allen vier Seiten zu bedienen. Dank dieses Leistungsmerkmals kann sich der Untersucher vor, neben oder hinter dem Patienten befinden, was die Interaktion mit dem Patienten enorm erleichtert. Die Funduskamera lässt sich auch bequem bedienen, wenn sie gegen eine Wand oder in einer Ecke aufgestellt ist.

    Direktes DICOM und IMAGEnet I-base

    Die TRC-NW400 Kamera ist DICOM-kompatibel und dadurch einfach in die Systeme PACS und EPA zu integrieren. Die Netzhautkamera wird zusammen mit der IMAGEnet i-base Basic Software ausgeliefert. IMAGEnet i-Base ist eine Komplettlösung für Aufnahme, Bildbearbeitung und Ablage. Die Basic-Version erfüllt alle Erfordernisse für einen professionellen Gebrauch. Sie kann jederzeit auf mehr Werkzeuge für noch professionellere Bildbearbeitung, wie Panoramafotografie, aufgerüstet werden.

    <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/jpCGWNgwD8k" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

    Technische Daten

    Betrachten und Fotografieren des Augenhintergrunds

    Erfasster Winkel
    45°/30° oder entsprechend (Digitalzoom)
    Arbeitsabstand
    34,8mm (bei Augenhintergrundphoto-graphie)
    Pupillendurchmesser für Photographie
    45°: Ø4,0mm oder mehrDurchmesser kleine Pupillen: Ø3.3mm oder mehr
    Internes Fixierungsziel
    Organische Elektrolumineszenz vom Punktmatrixtypus
    Die Position der Bildschirmanzeige kann verändert und angepasst werden.
    Die Darstellungsmethode kann verändert werden.
    Peripheres Fixierungsziel
    Darstellung gemäß der Position des internen Fixierungsziels.

    Dioptrienausgleichsbereich des Patienten

    Ohne Dioptrienausgleichslinse
    -13D bis +12D
    Bei Verwendung der konkaven Ausgleichslinse
    -12D bis -33D
    Bei Verwendung der konvexen Ausgleichslinse
    +11D bis +40D

    Stromquelle

    Quellenspannung
    100-240V Wechselstrom
    Eingangsleistung
    120VA
    Frequenz
    50Hz-60Hz

    Maße und Gewicht

    Maße
    272 - 383mm (W) ×464 - 660mm (D) × 512 - 700mm (H)
    Gewicht
    18kg

    Zubehör

    Sonderzubehör
    Externes Fixierungsziel EF-2

    Bilder

    Dokumente

    Desinfektionsanleitung

    Desinfektionsanleitung

    Finden Sie hier die empfohlenen Desinfektionsmittel und weitere nützliche Tipps für eine sichere Desinfektion Ihrer Topcon-Geräte.

    Stephanie Felgner